Eine „Außenstelle“ des FHPD im Forum des Düxer Doms

Mittelalterliche Bücher ausgestellt

Durch eine großzügige Sachspende unserer Mitglieder

Frau Dr. Maria Bikakis-Hohn und Herrn Dr. Ernst-Wilhelm Hohn

ist der FHPD im Jahr 2018 Eigentümer einer wertvollen Büchersammlung und von zwei äußerst seltenen Original Kupferstichplatten mit Motiven der Alten
Deutzer Abtei St. Heribert geworden.

Vier der ältesten und wertvollsten Bücher (15. Jahrhundert) aus dieser Sammlung, mit Schriften des Rupert von Deutz, und die beiden alten Druckplatten aus dem 16. Jahrhundert haben nun ihren Platz als Leihgabe des FHPD in einer Vitrine im neuen Gemeindezentrum des Düxer Doms, der Deutzer Pfarrkirche Neu St. Heribert, an der Deutzer Freiheit gefunden.

Obschon so manches Kölner Museum uns um diese Objekte beneidet und sie gerne in ihren Sammlungen zeigen würde, hat sich der FHPD dazu entschlossen, sie in Deutz zu belassen und hier der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Was liegt da näher als der Düxer Dom.

Wer mehr über Rupert von Deutz erfahren möchte findet unter nachstehendem Link eine PDF mit einigen Hintergrundinformationen:

Rupert von Deutz – Infoblatt.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.