Kastellfest 27. und 28. Juni 2015

Das 5. Deutzer Kastellfest des FHPD

Nach 2011, 2012, 2013 und 2014 lädt der FHPD bereits zum fünften Mal zum Deutzer Kastellfest ein, einem Geschichts-, Kultur- & Veedelsfest für die ganze Familie, das in seiner Art in Köln wohl sicher einmalig ist.

Mit diesem jährlichen Höhepunkt seiner Vereinsarbeit will der FHPD auch in diesem Jahr wieder auf die große Bedeutung des historischen, archäologi­schen und kulturellen Erbes von Deutz aufmerksam machen und für das gemeinsames Ziel des Vereins werben – den Historischen Park Deutz in einem zukünftigen UNESCO-Welterbe „Niederger­mani­scher Limes“.

kastellfest-2015-1

1700 Jahre Fertigstellung des Deutzer Kastells

Deutz, der rechtsrheinische und zweitälteste Teil der heutigen Kölner Innenstadt, findet seinen Ursprung in der Gründung des zwischen 310 und 315 n.Chr. unter Kaiser Konstantin erbauten Brückenkopfkastells „Castrum Divitium“ (Divitium, Divitia = Deutz). Diese mächtige und stark befestigte Militäranlage der Römer diente zu Anfang des 4. Jahrhunderts dem Schutz der ungefähr gleichzeitig erbauten konstantinischen Rheinbrücke ins damalige römische Köln (CCAA – Colonia Claudia Ara Agrippinensium), aber auch ganz allgemein zur militäri­schen Sicherung des durch germanische Übergriffe bedrohten Limes, der Grenze des römischen Imperiums.

geschichte2

Mit seinen Deutzer Kastellfesten erinnert der FHPD nicht nur an diese römischen Ursprünge, sondern auch an die Zeit der Franken, die nach dem Rückzug der Römer das Kastell übernahmen und zu einer fränkischen Siedlung bzw. zu einem fränkischen Königshof ausbauten. Weiterhin aber auch an die prägenden Epochen des frühen und späten Mittelalters, an die Entwicklungen der Neuzeit und die starken Einflüsse der Preußen, die Deutz zu einer stark befestigten Garnisonsstadt machten.

Das 5. Deutzer Kastellfest wird aber sicher verstärkt und in besonderer Weise die Römerzeit beleuchten, jährt sich doch in diesem Jahr die Fertigstellung des Deutzer Kastells zum 1700sten Mal. Mit breiter Unterstützung der mit dem FHPD befreundeten Vereine wird dieses Wochenende wieder zu einem Event erlebbarer Geschichte werden. So wird für die Besucher im großen Römerlager, u.a. von den Praetorianern der Cohors I Praetoria und den Mitgliedern des Castra Asciburgium e.V. aus Moers, Interessantes aus dem römischen Militär- und Zivilleben zu erfahren sein. Der FHPD wird an beiden Tagen mehrere Führungen anbieten, bei denen auch die Spuren der römischen Geschichte von Deutz gezeigt werden.

Vom frühen Mittelalter in die Neuzeit – beim Kastellfest ist mitmachen ausdrücklich erwünscht!

Im Mittelalter-Lager der Terra Coloniensis e.V. wird wieder von Freitag bis Sonntag so gelebt werden, wie es vor rund 1000 Jahren hier in Deutz üblich gewesen sein mag. Hier werden mittelalterliche Speisen und Getränke zu probieren sein und bei ihrer Zubereitung zugeschaut werden können. Ein besonderes Highlight werden sicher wieder die mittelalterlichen Modenschauen sein, die von den Mitgliedern der Terra Coloniensis auf der Kastellfestbühne präsentiert werden.

kastellfest-2015-3

Aber auch über die Neuzeit und die wichtige Zeit der Preußen in Deutz werden sich die Besucher bei der Arbeitsgemeinschaft Festung Köln e.V. (AFK), bei Fortis Colonia, bei den Deutzer Schützen und in der großen Fotoausstellung des Poller Heimatmuseums informieren können. Wie überall und an allen Ständen wird man auch hier nicht nur schauen können, sondern zum aktiven Mitmachen aufgefordert.

Nicht nur Geschichte und Kultur – auch Musik, Spiel Spaß und Unterhaltung!

Ein buntes Bühnenprogramm, das kaum Wünsche offen lassen wird, umrahmt das Gesamtangebot des Kastellfestes. Vom Altmeister des kölschen Liedguts Ludwig Sebus (Luur ens von Düx noh Kölle …), über die Kölner Bands FIASKO, PLÄSIER und GANZTAGSHELDEN, die Jazz-Formation CASINO aus Bonn bis hin zu THE BEAT goes on oder dem Kölner Sänger Wolfgang Hildebrandt wird sicher wieder für jeden etwas dabei sein.

Für die Freunde klassischer Musik wird es dann zum Abschluss des Kastellfestes am Sonntag in der ehemaligen Abteikirche Alt St. Heribert noch ein Konzert mit Musik des Barock geben. Ihre Teilnahme zugesagt haben bereits die Sopranistin Bella Liebermann und die Pianistin Irena Tabaker.

So spannt der Förderverein Historischer Park Deutz auch beim 5. Deutzer Kastellfest wieder den Bogen über alle Epochen der Deutzer Geschichte hinweg und zeigt auf unterhaltsame Art und Weise, wie Kultur damals und heute war und ist.

kastellfest-2015-4

Neben viel Information und Unterhaltung bietet der FHPD in diesem Jahr erstmalig für Kinder und ihre Familien eine Kastellfest-Rallye an, bei der es an zehn Ständen unterschiedliche Aufgaben zu lösen gilt. Für die Teilnehmer dieser Rallye wird es dann am Sonntag eine große Verlosung geben, bei der es ausgesprochen attraktive Preise zu gewinnen gibt, die u.a. von einigen Deutzer Firmen gestiftet wurden. Der 1. Preis ist beispielsweise ein Familien-Wochenende für 4 Personen (2 Erwachsene + 2 Kinder) im Archäologi­schen Landschaftspark Nettersheim/Eifel.

Eine Veranstaltung mit solch umfangreichem Programmangebot muss natürlich auch finanziert werden. Dies geschieht u.a. auch durch die Einnahmen aus einem Antik-. Trödel- & Büchermarkt mit teilweise hochwertigen Antiquitäten, die von Deutzer Bürgerinnen und Bürgern dem FHPD gestiftet wurden.

kastellfest-2015-5

Eröffnet wird das 5. Deutzer Kastellfest in einer kleinen Feierstunde am Samstag, den 27. Juni 2015 um 12.00 Uhr durch den Vorstand des FHPD als Veranstalter, den Kölner Bürgermeister und Schirmherrn der Kastellfeste Hans-Werner Bartsch und den Ersten Landesrat Reiner Limbach, in Vertretung der Direktorin des Landschaftsverbands Rheinland (LVR). Ludwig Sebus wird diese Feierstunde mit einigen seiner bekannten Lieder (Luur ens vun Düx noh Kölle) umrahmen.

Also dann … Lasset die Spiele beginnen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.