Wenn nicht wir, wer dann?

Gelebte Patenschaft des Fördervereins

Bürgermeister Hans-Werner Bartsch übergibt im Namen des Oberbürgermeisters die offizielle Urkunde der Stadt Köln

 

In einer gemeinsamen Aktion mit dem Grünflächenamt der Stadt Köln und im Rahmen der von uns übernommenen Patenschaft unterstützt der FHPD die „Endreinigung“ und gärtnerische  Gestaltung der Grünanlagen um die östliche Toranlage des spätrömischen Kastells Divitia in Deutz. Durch gärtnerische Arbeiten wie den Busch- und Baumschnitt und durch die Reinigung des Areals, mit der einen oder anderen unschönen „Schmuddelecke“, wollen wir aufzeigen, wie „Gelebte Patenschaft“ aussehen kann.
Unterstützt werden wir hierbei durch unsere Mitglieder,die Fachfirmen GaLa-Bau Frank Sieger aus Deutz und Landschaftsgärtner Matthias Hackenbroch aus Pesch.
Für unser leibliches Wohl und das aller Helferinnen und Helfer sorgen an den beiden Tagen das Hotel Ilbertz, der Constantin-Pub  und die Gaststätte Haus Zeyen.

Anlässlich dieser Aktionstage wird Bürgermeister H.W. Bartsch dem FHPD dann am 25.10.2013 um 11.30 Uhr in den Historischen Gewölbekellern der ehemaligen Abtei St. Heribert die offizielle Patenschafts-Urkunde  der Stadt Köln überreichen.

Offizieller Teil mit Pressekonferenz

Wann: Freitag, 25.10.2013
Wo: in den Gewölbekellern der alten Abtei
Uhrzeit: 11.30 Uhr
Anmeldung: Bis zum 23.10.2013 an: fhpd@arcor.de

Termin zur Aufräumaktion

Wann: Freitag, 25.10.2013 & Samstag, 26.10.2013
Wo: Am Osttor des Kastells Divitia Urbanstraße, Köln-Deutz
Dauer: Jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr
Anmeldung: Mit Angabe der Zeiten Ihres freiwilligen Engagements bitte bis zum

19.10.2013 an: fhpd@arcor.de

Gemeinsam für Deutz – gemeinsam für Köln !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.